9+ Gründe, warum Sie keinen freiberuflichen Website-Designer einstellen sollten (2021)

Denken Sie darüber nach, einen freiberuflichen Webdesigner oder -entwickler einzustellen? Wir sind hier, um Ihnen einen vollständigen Überblick zu geben, bevor Sie viel Zeit, Geld und Vertrauen in den Webentwickler für Ihre wertvolle Website investieren.

Während wir eine nette Gruppe verantwortungsbewusster, kompetenter und überkommunikativer freiberuflicher Website-Designer beschäftigen, haben wir Horrorgeschichten von Kunden gehört, die Opfer von schlechten geworden sind - und kommen, um die Teile ihres Projekts abzuholen.

Hier ist der Grund, warum Sie bei der Auswahl der Person, die Ihre Website erstellen soll, sehr vorsichtig sein müssen.

Inhalt[Anzahl Artikel]

Warum Sie niemals einen freiberuflichen Website-Designer anstelle einer seriösen Website-Design-Agentur einstellen sollten

1. Zeit: Sie müssen die Web Dev-Bewerber selbst überprüfen

Haben Sie das Know-how, um dem potenziellen freiberuflichen Webdesigner in einem Interview die richtigen Fragen zu stellen?

Kennen Sie beispielsweise die Plattform, auf der Sie Ihre Site erstellen möchten? Benötigen Sie eine Full-Stack-, Front-End- oder Back-End-Entwickler? Wenn Sie mit diesen grundlegenden Fragen auf der Website dev nicht vertraut sind, sollten Sie auf keinen Fall einen Freiberufler einstellen.

Wenden Sie sich stattdessen an eine Agentur, die auf die Erstellung von Websites spezialisiert ist und über ein Team fähiger Entwickler verfügt. Das Team, das Ihnen die Fragen stellt! Und diejenigen, von denen Sie wissen, dass Sie ihnen vertrauen und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz vorweisen können.

2. Die Verwaltung eines freiberuflichen Webentwicklers bereitet Kopfschmerzen


Wir lehnen die Idee ab, dass die Entwicklung von Websites ein abwartender Prozess sein sollte, der immaterielle und versäumte Fristen und ständig wachsende Budgets aufweist. Wie Sie jedoch feststellen werden, wenn Sie zu Upwork oder einer anderen freiberuflichen Plattform gehen, ähnelt das Verwalten eines Website-Designers dem Hüten von Katzen. Das macht keinen Spaß. Es ist eine große Zeit zu saugen. Und es ist selten organisiert.

Leider haben Website-Designer aus einem bestimmten Grund einen negativen Repräsentanten.

Erstens reagieren sie nicht immer (gewöhnen Sie sich bestenfalls an eine Reaktionszeit von 48 Stunden).

Zweitens wird es freiberuflichen Website-Designern nicht leid tun, wenn sie eine Frist verpassen oder etwas zu spät erledigen - es gibt immer eine äußerst kreative Ausrede. Es ist ein großes Problem, diese Art von Persönlichkeit zusätzlich zu Ihrer kritischen Aufgabe, ein Unternehmen zu führen, zu managen.

Dann können Sie zur Agentur zurückkehren. Sie werden sich hinter den Kulissen um all das kümmern, um Ihnen die Mühe zu ersparen. Oder noch besser, sie werden Webentwickler haben, die die Besten der Besten sind und den Entwicklern Treu und Glauben und Namen zurückgeben.

3. Freiberufler haben keine Backups, Sie haben also keine Backups.

Wenn Sie mit einer Person anstelle einer Agentur für digitales Marketing arbeiten, besteht ein großes Risiko.

Was passiert, wenn Ihre Website ausfällt und Sie den Designer Ihrer Website nicht erreichen können? Was werden Sie tun, wenn Ihr Webentwickler etwas kaputt macht und verschwindet? Was ist, wenn sie während eines geschäftigen Verkaufszyklus plötzlich stehen bleiben? Dann bist du am Shit's Creek.

Gehen Sie zu einer Agentur mit vollem Personal, damit Sie nie ohne jemanden auskommen, der Ihnen hilft.

4. Geld: Sie bekommen, wofür Sie bezahlen

Sie bekommen, wofür Sie bezahlen, Jungs. Es könnte verlockend sein, mit einem Webentwickler zu arbeiten berechnet die Hälfte des laufenden Preises. Aber Sie müssen sich fragen: "Warum laden sie auf? less?"

Sie sollten sich nicht für die teuerste Option entscheiden, sondern sich umsehen und einen erschwinglichen Website-Designer finden, der einen Durchschnittspreis berechnet.

5. Freiberufler haben wahrscheinlich Vollzeitstellen oder andere Prioritäten

Die meisten Freiberufler nutzen Web-Dev-Gigs als Nebenbeschäftigung. Übersetzung: Sie sind nicht die Priorität Nummer eins.

Oder sie könnten Ihre Arbeit zwischen neun und fünf Uhr zwischen den Aufgaben zusammenpressen. Während einige Website-Designer mehrere Aufträge bearbeiten können, führen mangelnde Zeit- und Zeitmanagementfähigkeiten häufig zu Engpässen bei Ihren Website-Design-Projekten.

Das Ergebnis? Projekte, die ziehen. Websites, die seit Wochen nach Ablauf Ihrer Fristen nicht mehr gestartet wurden. Und viel Stress für dich.

Die meisten Websites sollten innerhalb von drei Monaten von Anfang bis Ende geschlossen werden. Wenn Sie mit einem Webentwickler sprechen, der sagt, dass der Build etwa sechs bis 12 Monate dauern wird (unless Sie machen eine riesige, riesige Website, für die Sie ein größeres Team benötigen würden), rennen Sie weg!

6. Freiberufliche Webdesigner können Schurken werden

Insbesondere haben wir einen Kunden, der uns in den Sinn kommt, wenn wir über dieses große Problem nachdenken. Sie haben 20,000 US-Dollar in einen freiberuflichen Website-Designer investiert. Dieser Website-Entwickler verschwand mit seinem Geld und hinterließ eine unvollständige und nicht funktionierende Website.

Es gibt schändlichere Fälle, in denen Website-Entwickler Websites als Geiseln nehmen und weiterhin Geld erpressen. In beiden Situationen ist der Nachteil klar. Mit einem einzigen Menschen zu gehen, den man nie persönlich trifft, kann sehr, sehr schlecht enden.

Fazit: Mieten Sie eine Website-Design-Agentur und besitzen Sie zumindest immer Ihre Administratorrechte und Anmeldeinformationen! Lassen Sie niemals einen Website-Designer sein eigenes Hosting oder seine eigenen Konten erstellen. Dies ist der perfekte Sturm für eine turbulente Situation.

7. Sie müssen Ihren eigenen Vertrag erstellen

Haben Sie einen freiberuflichen Vertrag zum Schutz Ihres Unternehmens? Du brauchst einen von ihnen.

Während Website-Entwicklungsagenturen eine umfassende Arbeitserklärung bereitstellen - einschließlich genauer Ergebnisse und Zeitpläne für das, was sie innerhalb Ihres Budgets liefern -, sind Freiberufler oft nicht so gründlich. Es liegt an Ihnen, die Bedingungen festzulegen und das Budget für die Entwicklung Ihrer Website und Website vor Schaden zu schützen.

8. Webentwickler haben keine abgerundeten Marketingerfahrungen

Website-Designer sind in der Lage, Business-Websites zu erstellen. Sie sind möglicherweise nicht gut mit dem Inhalt der SEO-Website, dem tatsächlichen ästhetischen Design Ihrer Website oder UX vertraut. Einige Entwickler sind reine Encoder, während andere auf Grafikdesign und Code basieren.

Wenn Sie einen freiberuflichen Website-Designer einstellen, erhalten Sie möglicherweise nicht die besten Ratschläge zum Erstellen oder Wiederherstellen Ihrer Unternehmenswebsite.

Wenn Sie mit einer Agentur zusammenarbeiten, unterstützt das gesamte Marketingteam Ihre Website auf die strategischste Art und Weise. Nachdem Sie in das Website-Design investiert haben, möchten Sie Ihre Website nicht ein oder zwei Jahre lang wiederholen müssen. Beginnen Sie daher auf dem richtigen Fuß mit den Marketingfachleuten, die das vollständige Bild des digitalen Marketings sehen. Damit wird Ihre Website für den Erfolg eingerichtet.

9. Sie befinden sich möglicherweise außerhalb Ihrer Zeitzone

Webdesigner arbeiten auf der ganzen Welt. Wir unterstützen das zu 100%.

Müssen Sie jedoch wissen, ob die Bürozeiten Ihres Designers mit Ihren übereinstimmen? Dies scheint momentan kein großes Problem zu sein, aber was ist, wenn die Verarbeitung Ihrer Kreditkarte mittags unterbrochen wird, aber um 3:00 Uhr morgens? Sie müssen warten und Geld verlieren und dem Kunden vertrauen, bis er es reparieren kann.

Die Arbeit mit einer Webentwicklungsagentur erfordert zuverlässige Arbeitszeiten. Mit einem Team von cleveren Designern, die bereitstehen, werden Sie in einer solchen Situation niemals stecken bleiben.

10. Sie haben es eilig

Stürzen Sie sich niemals in ein großes Projekt wie das Neugestalten einer Website oder das Erstellen einer Website!

Sie werden wirklich wichtige strategische Elemente übersehen und möglicherweise eine finanziell lähmende Einstellungsentscheidung treffen. Selbst wenn Ihre Website gestern überarbeitet werden musste oder Sie sofort loslegen möchten, sollten Sie keinen freiberuflichen Website-Designer einstellen, nur weil Sie es eilig haben.

Nimm die Zeit. Stellen Sie Ihre Kandidaten ein. Bestimmen Sie Ihre tatsächlichen Bedürfnisse und Prioritäten für die Website. Planung ist die Grundlage für den Aufbau einer erfolgreichen Website. Bei Witty Kitty fangen wir immer hier an, während wir eine schnelle Bearbeitungszeit einhalten.

So stellen Sie einen Designer und Entwickler für Ihre Website ein

Unabhängig davon, wen Sie einstellen - freiberuflicher Website-Designer oder Website-Design-Agentur - müssen Sie wissen, wie Sie dieses wichtige Mitglied Ihres Marketing-Teams richtig auswählen.

Hier finden Sie einige Tipps zur Einstellung eines Website-Designers. Darüber hinaus finden Sie hier weitere Ratschläge, die Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie einen internen Mitarbeiter oder eine Marketingagentur einstellen möchten.

Wie viel kostet es, eine Website im Jahr 2021 zu erstellen?


Die Preise für Websites sind dramatisch - von einigen Tausend bis zu mehr als sechs Ziffern.

Je nachdem, ob Sie eine vorgefertigte Vorlage wie ein WordPress-Thema verwenden oder mit benutzerdefinierten Website-Funktionen von vorne beginnen, variiert Ihr Budget. Lesen Sie mehr darüber, wie viel Sie 2021 für eine Website ausgeben müssen. Sie sollten auch einige Tipps für die Planung Ihres Marketingbudgets erhalten.

Unterzeichnet Ihren aktuellen Website-Entwickler saugt

Lesen Sie diesen Artikel, weil Sie versuchen, den Designer Ihrer Website zu verstehen?

Es tut uns wirklich leid, dass Sie das durchmachen. Hier sind einige rote Fahnen, die darauf hinweisen können, dass es Zeit ist, Ihren Freiberufler oder Mitarbeiter zu entlassen und mit einer erschwinglichen Website-Design-Agentur neu zu beginnen.

1. Ihr Website-Designer stellt zu Beginn Ihres Projekts keine Fragen.

Jeder seriöse Webentwickler sollte TON nach Ihrem Geschäftsmodell, Ihren Zielen, Ihrem Branding / Ihrer Gesamtvibration, Ihren Konvertierungsanforderungen, Funktionsanforderungen, CMS-Einstellungen und vielem mehr fragen. Wenn sie keine Fragen stellen, ist dies ein sehr schlechtes Zeichen. Es ist auch ein sicheres Zeichen dafür, dass Sie nicht das fertige Produkt erhalten, das Sie erwarten - und dafür bezahlen.

2. Sie reagieren nicht.

Wenn Sie immer Tage ohne Antworten unterwegs sind, treten Sie sie gegen das Zaumzeug. Das ist nicht akzeptabel.

3. Ihr Webentwickler hat ständig Termine verpasst.

Schauen Sie, Verzögerungen werden passieren. Sie sollten jedoch klar kommuniziert werden. Sie sollten immer erfahren, warum es zu Verzögerungen kommt. Wenn die Fristen nicht geklärt sind, suchen Sie nach einem neuen Website-Designer.

4. Sie wissen nichts über SEO, Content-Strategie oder Design.

Dies ist ein sehr großes Problem. Sie möchten keine Website erstellen, die hübsch aussieht, aber nicht konvertiert. Es ist eine riesige Geldverschwendung.

5. Ihr Entwickler stellt Design und Ästhetik über UX und Funktionalität.

Fragen Sie immer nach Drahtgittern, wenn Sie die Ästhetik Ihrer Website von einem Website-Designer bestimmen lassen. Seien Sie außerdem sehr vorsichtig, wenn es um die kreative Seite geht, ohne dass eine Strategie erforderlich ist.

6. Sie sind derjenige, der Ihre Website gestaltet!

Wenn Sie Ihre eigene Website ohne entsprechende Schulung oder Fachkenntnisse erstellen, ist es Zeit, einen Fachmann einzustellen.

7. Sie werden Ihnen niemals ein Budget geben und weiterhin abrechnen, während sie gehen.

 


Dieses Preismodell führt dazu, dass Sie Ihr Budget sprengen. Außerdem zeigt dies, dass Ihr Website-Designer die Zeit nicht richtig planen oder verwalten kann. Bevor Sie ein Projekt starten, sollten Sie einen detaillierten Umfang haben, der alle Ergebnisse umfasst (auch wenn es nur um die aufgewendete Zeit und deren Bedeutung geht). Sie sollten auch einen festen Stundensatz oder eine Projektobergrenze haben, um sich zu schützen.

 

8. Ihr Designer ist voller Ausreden ohne klare Erklärung.

 

Während im Webentwicklungsprozess viele Dinge schief gehen (nicht aufgrund von irgendetwas, das Ihr Webentwickler tut), sollten Probleme immer vollständig erklärt werden. Kein Rauch und überhaupt keine Spiegel.

 

9. Sie sagen, dass sie alles können.

 

Kein Webentwickler ist ein erfahrener Jack oder Jill aller Art. Sie sind auf keinen Fall ein Top-Texter, SEO-Stratege, Content-Stratege, Designer und Programmierer. Wenn sie sagen, dass sie als Einzelperson alles für Sie erledigen können, sind sie entweder ein Einhorn oder ein Lügner.

Wir haben es. Es ist überwältigend, einen freiberuflichen Website-Designer oder jemanden zu suchen, dem Sie wirklich vertrauen können, um Ihre Website zu erstellen.

Deshalb empfehlen wir immer, mit einer Website-Designagentur auf dem richtigen Fuß zu beginnen. Wir beginnen jedes Projekt mit einem tiefen Einblick in Ihr Unternehmen. Unser Team stellt die richtigen Fragen, damit Sie die besten Ergebnisse erzielen. Wir setzen dann realistische Erwartungen und Zeitpläne, um die Arbeit zu erledigen - alles innerhalb Ihres Budgets. Wenn dies so klingt, als wäre ein Traum wahr geworden, klicken Sie unten, um Kontakt aufzunehmen!

 

Über den Autor
David Attard
Autor: David AttardWebsite: https://www.linkedin.com/in/dattard/
David arbeitet seit 18 Jahren in oder um die Online- / Digitalbranche. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Software- und Webdesignbranche mit WordPress, Joomla und den sie umgebenden Nischen. Als digitaler Berater konzentriert er sich darauf, Unternehmen durch die Kombination ihrer Website und der heute verfügbaren digitalen Plattformen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Eine Sache noch... Wussten Sie, dass Leute, die nützliche Dinge wie diesen Beitrag teilen, auch FANTASTISCH aussehen? ;-);
Bitte kontaktieren Sie uns lass a nützlich Kommentieren Sie mit Ihren Gedanken und teilen Sie dies dann Ihren Facebook-Gruppen mit, die dies nützlich finden würden, und lassen Sie uns gemeinsam die Vorteile nutzen. Vielen Dank für das Teilen und nett zu sein!

Disclosure: Diese Seite enthält möglicherweise Links zu externen Websites für Produkte, die wir lieben und von ganzem Herzen empfehlen. Wenn Sie Produkte kaufen, die wir vorschlagen, können wir eine Empfehlungsgebühr verdienen. Solche Gebühren haben keinen Einfluss auf unsere Empfehlungen und wir akzeptieren keine Zahlungen für positive Bewertungen.

Autor (en) Empfohlen am:  Inc Magazin Logo   Sitepoint-Logo   CSS Tricks Logo    Webdesignerdepot-Logo   WPMU DEV Logo   und viele mehr ...